Beratungsangebote für Menschen mit Fragen zur Geschlechtsidentität


Die Trans*Beratung bietet trans* Personen (z.B. transsexuelle, transidente und transgender Frauen oder Männer, Personen mit
trans* Vergangenheit und nicht-binäre Menschen, wie genderqueere, agender etc. Personen) und allen weiteren Personen mit
Fragen zu Geschlechtsidentität/Geschlechtlichkeit professionelle Beratung an. Wir haben derzeit keine inter* Personen im Beratungsteam,
stehen jedoch im Austausch mit inter* Berater*innen und versuchen inter* Themen mit zu berücksichtigen. Die Beratung steht auch
An- und Zugehörigen (Eltern, Partner*innen, Freund*innen etc.), sowie Fachkräften offen. Wir beraten auch Kinder, Jugendliche und
ihre Familien. Die Beratung ist ein Ort, an dem Menschen unterstützt werden können und ergebnisoffen über Fragen und Bedürfnisse gesprochen werden kann. Die Beratungsstelle stellt keine medizinischen Diagnosen oder Indikationen für geschlechtsangleichende Maßnahmen aus.
Bei Bedarf können wir Beratung auf Englisch anbieten. Bei anderen Sprachen bemühen wir uns darum, eine*n Sprachmittler*in zu organisieren.
Zurzeit können wir trans*sensible Sprachmittler*innen für Arabisch, Persisch und Kurdisch, Spanisch und Französisch anbieten.
Unser Angebot unterliegt der Schweigepflicht und kann auch anonym in Anspruch genommen werden. Das Angebot ist kostenfrei.
Der gemeinnützige Verein mhc e.V. freut sich jedoch über Spenden.

Beratungsthemen können z.B. sein:

  • Klärung von Wünschen und Zielen, Coming Out
  • Transition (z.B. körperangleichende Maßnahmen und Namens- und Personenstandsänderungen)
  • De- Retransition/2. Transition (z.B. Absetzen von Hormonen etc.)
  • Persönliche Krisen und Belastungen
  • Diskriminierungs- und Gewalterfahrungen
  • Beziehungen, Familie und Sexualität
  • Informationen zu Selbsthilfe-Gruppen und Freizeit-/Szene-Angeboten
  • Themen, bei denen Geschlecht und Identität nicht im Fokus stehen und trotzdem ein Schutzraum gesucht wird.

Termine und Specials:

Runder Tisch Transidentität. Seit September 2010 findet in den Räumen des mhc der Runde Tisch Transidentität statt.
Hier werden mindestens drei Mal jährlich Themen rund um die Verbesserung der Lebenssituation transgeschlechtlicher
Menschen besprochen.

Teilnehmende: Vertreter*innen von Selbsthilfegruppen, Vertreter*innen von Beratungsstellen, Psychotherapeutische und
psychiatrische Behandler*innen,  ärztliche Behandler*innen (z.B. Endokrinologie, Chirurgie), Institut für Lehrerbildung
und Schulentwicklung, Behörde für Justiz und Gleichstellung.

Kontakt:

 

Bildquelle: © Karl Mai Art Photography


...oder direkt über das Kontaktformular

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Das Beratungsangebot wird gefördert durch: