Fachstelle Akzeptanzarbeit für geschlechtliche und sexuelle Vielfalt


· Workshops · Seminare  · Trainings · Fachtage · Kollegiale Beratung ·
· Netzwerkarbeit · Kampagnen ·

Wer sind wir?

Die Queere Vernetzung ist ist die Fachstelle Akzeptanzarbeit in Bezug auf geschlechtliche und sexuelle Vielfalt in Hamburg. Unser Auftrag ist es die Lebens-situation von jungen lesbischen,

schwulen, bisexuellen, trans* und intersexuellen*Menschen (LSBTI*) zu verbessern.

Hierfür arbeiten wir nicht mit, sondern für die jungen Menschen, indem wir die Sensibilität für das Thema im gesellschaftlichen 
Querschnitt erhöhen und Diversity-Kompetenzen vor Ort stärken.

Das erreichen wir in erster Linie mit dem Aufbau von Netzwerken und dem Angebot verschiedener Qualifizierungsformate.

Fachlich sind wir an die Vereine Magnus-Hirschfeld-Centrum

e.V. und Intervention e.V. angebunden und gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg.

Mit wem arbeiten wir?

Unsere Zielgruppe sind ent-sprechend unseres Auftrags haupt- und ehrenamtlich Tätige, die mit jungen Menschen (14-26 Jahre) zu tun haben.

Dies können bspw. Personen in Bildungseinrichtungen, Unterneh-men, Sportvereinen oder auch Einrichtungen der Jugendarbeit

sein, um nur einige zu nennen.

In Ausnahmefällen arbeiten wir auch direkt mit jungen Menschen, dies ist jeweils im im Einzelnen

zu klären.

 

Was bieten wir an?

Im Qualifizierungsbereich bieten wir passgenaue Trainingsformate und Coachings an.

Der Mehrwert dieser Angebote hängt vorrangig vom Tätig-keitsfeld der Teilnehmenden ab und erstreckt sich bspw. von gestärkter Handlungssicherheit über Nutzbarmachung von Diversity bis hin zur Unterstützung

in der Organisationsentwicklung.

Im Bereich der Netzwerkarbeit liegt unser Fokus auf der Schaf-fung eines Bewusstseins für die Relevanz von Diversity Kompe-tenzen in der Breite der Gesell-schaft. Hierfür bringen wir
Interessierte zusammen und
unterstützen 
sie in der Umsetzung ihrer Ideen.


Mögliche Formate einer

Zusammenarbeit sind:

• Workshops • Seminare •
• Kollegiale Beratungen 
 
• 
Kampagnen • Trainings • •Netzwerkarbeit • Fachtage 

Wie arbeiten wir?

Bei der Durchführung unserer Angebote achten wir auf eine vertrauensvolle Atmosphäre,

die den Teilnehmenden Raum gibt, mögliche Unsicherheiten und/oder Vorbehalte rund um das Thema einzubringen und damit zu arbeiten.

Wir legen Wert darauf empathisch statt moralisch zu arbeiten und dabei spezifisch auf mögliche Besonderheiten der Zielgruppe

einzugehen.

 

 

Ziel ist es die Inhalte möglichst alltagsnah anzubinden, um eine praxistaugliche Anwendbarkeit zu ermöglichen.

Sprechen Sie uns sehr gerne mit Ihren Vorstellungen und Wünschen an!




Die Queere Vernetzung arbeitet u.a. mit:





Kontakt:

info@queere-vernetzung.de

 

Tel.: 040.27 88 11 84

Ansprechpersonen:

Vanessa Lamm,
Intervention e.V. vanessa.lamm@queere-vernetzung.deTelefon: 0175.974 72 92


Markus Hoppe,
Magnus-Hirschfeld-Centrum e.V., markus.hoppe@queere-vernetzung.de, Telefon: 0151.542 640 25


www.queere-vernetzung.de

www.junglesbenzentrum-hamburg.de 

www.mhc-hamburg.de


Für aktuelle Infos, Veranstaltungen und Fotos besuchen Sie uns bei:


Die Queere Vernetzung ist ein Kooperationsprojekt von:



Und wird gefördert durch: